Startseite | Service-AGB-Datenschutz-Versandkosten | Mediainformationen | Autoreninfos | Impressum

W&B gehört seit 1948 zu den renommiertesten Fachzeitschriften der Beruflichen Bildung!

Inklusion durch Qualitätsverbesserung

Lutz Galiläer und Bernhard Ufholz

Inklusion durch Qualitätsverbesserung in der Ausbildung von Jugendlichen mit Behinderung

Mit der in Deutschland 2009 erfolgten Ratifizierung der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderung (BRK) und den daraus abgeleiteten Aktivitäten auf Bundes- und Landesebene ist das menschenrechtlich begründete Gebot der vollen und wirksamen Teilhabe 1 von Menschen mit Behinderung in der Öffentlichkeit präsent und findet breite Zustimmung. Jenseits der Auseinandersetzungen über die Bedeutung von Inklusion gerade im Unterschied zum Leitkonzept Integration besteht Konsens darüber, dass behinderte Menschen frei von Diskriminierung und ohne Barrieren Zugang zu allen wichtigen Lebensbereichen und entsprechenden Ressourcen haben sollen. Inklusion im Sinne der UN-Konvention impliziert darüber hinaus, dass Behinderung keinen physiologisch oder psychologisch beschreibbaren Sachverhalt darstellt, sondern in der gesellschaftlichen Realität entsteht , nämlich aus der Wechselwirkung zwischen Menschen mit Beeinträchtigungen und einstellungs- und umweltbedingten Barrieren (BRK, Präambel). Ausgehenddavon wird Behinderung in der menschenrechtlichen Perspektive der Konvention als ein Aspekt der Vielfalt menschlichen Daseins neben Rasse, Geschlecht, Hautfarbe, Religion und anderen verstanden, den es zu akzeptieren und zu respektieren gilt. In diesem Sinn stellt die Forderung nach Inklusion nicht einfach ein neues Paradigma für den gesellschaftlichen Umgang mit behinderten Menschen dar, die bisher aus verschiedenen Gründen die zu analysieren sich durchaus lohnte diskriminiert, ausgegrenzt oder benachteiligt wurden. Vielmehr postuliert die Konvention weitreichende gesellschaftliche Veränderungen im Sinne einer Humanisierung der Gesellschaft im Ganzen (Bielefeldt 2009, S. 16).

 Weiterlesen... (€)